IOT & M2M

BLOG

Entdecken Sie die neusten Trends und Wissenswertes über das Internet der Dinge und die digitale Transformation.

5G ermöglicht neue Anwendungen

Der Mobilfunkstandard 5G ermöglicht ganz neue Anwendungen. Hohe Bandbreite, geringe Zeitverzögerung und massenhafte Vernetzung bei niedrigem Energieverbrauch eröffnen dem Mobilfunk neue Anwendungsgebiete.

Auf die Anwendung kommt es an. So denken die allermeisten Nutzer moderner Technologien. Welche Technik den einen oder anderen Nutzen bringt, ist oft kompliziert zu vermitteln. Da sind es mal plakative, mal aber auch sehr produktive Beispiele, die das einfacher machen. Das ist beim neuen Mobilfunkstandard 5G nicht sehr viel anders.

Ein schönes Beispiel, was die geringe Latenz, also die geringe Verzögerung bei der Übertragung der Daten im 5G-Netz bringt, hat Telefónica bereits 2018 auf dem Mobile World Congress in Barcelona gezeigt: Standbesucher konnten eine Virtual-Reality-Brille aufsetzen, auf die im 4G- oder im 5G-Standard die Live-Bilder von einem Ball übertragen wurden, der auf sie zugeworfen wurde. Bei 5G kam es nur auf das spielerische Geschick des Fängers an; bei 4G hatten die Besucher keine Chance den Ball zu fangen, weil die Daten mit zu großer Verzögerung angezeigt wurden.

Auf schnelle Datenübertragung kommt es auch in sehr sensiblen Anwendungsbereichen an, zum Beispiel in der Medizin. Hier ermöglicht der neue Mobilfunkstandard in Verbindung mit hoher Bandbreite, Videobilder quasi in Echtzeit zu übertragen. Dass mit 5G dabei keine falschen Kompromisse gemacht werden müssen, zeigt Telefónica mit dem Quirónsalud Málaga Hospital: Dort hat ein Arzt, assistiert von einem Kollegen in Japan, eine Operation erfolgreich durchgeführt.

Einen weiteren Fortschritt ermöglicht 5G durch die direkte Vernetzung von Komponenten direkt miteinander, sodass der Datenaustausch nicht erst über die zentrale Netzinfrastruktur laufen muss. Im Straßenverkehr kann das ein großes Plus an Sicherheit bringen: Wenn Verkehrsteilnehmer miteinander kommunizieren, können leicht Warnungen vor Risikosituationen angezeigt oder Gefahren gleich automatisch abgewendet werden. Im vergangenen Jahr hat Telefónica auf dem Mobile World Congress gezeigt, wie Autos untereinander oder mit Radfahrern und Fußgängern Informationen austauschen und so für mehr Sicherheit sorgen können.

Mit all ihren Vorteilen ermöglicht 5G auch sogenannte Campusnetze, also Mobilfunknetze, die in einem vorgegebenen Bereich ganz gezielt Services in definierter Qualität bereitstehen – etwa mit garantierter Latenz oder Bandbreite. Bei Mercedes Benz in Stuttgart übernimmt ein solches Netz in der Factory 56 die Vernetzung. So kann eine digitalisierte Produktion von allen 5G-Vorteilen profitieren. Die Vernetzung von Anlagen, Maschinen und anderen Gegenständen sowie die Verknüpfung von Daten schaffen die Voraussetzung für intelligente Datenanalysen, sodass in Verbindung mit 5G präzise Ortungsservices möglich werden und Produktionsprozesse optimiert werden können.

Telefónicas Podcast zu 5G: „M5G – Mein 5G“

Weitere Informationen und spannende Diskussionen, gibt es auch in unserem Podcast zu 5G. Mit Gesprächspartnern aus den unterschiedlichsten Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft, werden die neuen Möglichkeiten von 5G eingehend beleuchtet.

Folge 2
Ob Smart Device, Smart Home oder Connected Cars – der Mobilfunkstandard 5G ist ein intelligenter Vernetzer. Marc-Oliver Bender, Chefredakteur der Fachzeitschrift connect, und Markus von Böhlen, Director Trading, Devices & Digital Life bei Telefónica Deutschland sprechen über zahlreiche Anwendungsbeispiele.