Gesundheit

Digitalisierung im Gesundheitswesen kann dem vorherrschenden Personalmangel und der Arbeitsbelastung entgegenwirken.

Digitalisierung im Gesundheitswesen entlastet Mitarbeiter und schafft mehr Zeit für Hilfe

Personalmangel und hohe Arbeitsbelastung auf der einen Seite, hilfsbedürftige Menschen auf der anderen. Clevere Digitalisierung kann zum Ausgleich der Schieflage beitragen.

Die Coronapandemie hat deutlich vor Augen geführt, an welchen Problemen unser Gesundheitswesen krankt: Zu wenige Mitarbeiter müssen sich um immer mehr Patienten und Pflegebedürftige kümmern. Es bleibt zu wenig Zeit für das, was über die notwendige Grundversorgung hinausgeht. Die Menschlichkeit kann da allzu schnell auf der Strecke bleiben.

Der Fachkräftemangel lässt sich nicht schnell beheben. Und auch die Mittel, mit denen unser Gesundheitswesen finanziert wird, lassen sich nicht beliebig steigern. Effizienz ist gefragt – aber bitte nicht auf Kosten von Mitarbeitern, Kranken und Hilfsbedürftigen.

Fuhrparkverwaltung mit der Plug&Play Telematik von Geotab

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die Digitalisierung kann für Entlastung sorgen: Mobilfunk vernetzt Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden. Er beschleunigt Absprachen und bringt mehr Flexibilität in der Versorgung. Moderne Kommunikationslösungen wie Cloud-Telefonie per Digital Phone heben die Grenzen zwischen Verwaltung und Einsatz vor Ort, zwischen Büro und Dienst beim Menschen auf. Und digitales Fuhrparkmanagement wie Smart Mobility macht es einfacher, Touren dynamisch nach aktuellen Anforderungen zu optimieren.

Mobiles Notrufsystem mit GPS-Ortung von libify

Smarte Innovationen helfen Menschen

Das Internet wird immer stärker zum allgegenwärtigen Rückgrat für die Digitalisierung auch im Gesundheitswesen. Menschlichkeit und technische Lösung sind dabei kein Widerspruch, sondern ein ergänzendes Doppel: Wearables wie das Notrufsystem von Libify und die smarte Einlegesohle GTX Smartsole rufen Hilfe, wenn Hilfsbedürftige dies selbst nicht können. Sie sorgen für Sicherheit von Patienten und Pflegenden – denn menschliche Hilfe kommt genau dann, wenn sie gebraucht wird.

Zuverlässiger Internetzugang – im Büro und unterwegs – ist zum unerlässlichen Baustein eines leistungsfähigen Gesundheitswesens geworden. Viele Institutionen, Pflegeeinrichtungen und Unternehmen der Gesundheitsbranche verlassen sich bereits auf Telefonie und Internet von Telefònica/o2. Sie wissen die persönliche Beratung, das Branchen-Know-how und die praxisrelevante Kompetenz zu schätzen. Mit individuellen Angeboten bei hoher Kostentransparenz. Damit sich die Digitalisierung auch rechnet. Zum Wohl der Menschen.

IoT Blog

Wissenswertes und neueste Entwicklungen über das Internet der Dinge, Smart Mobility und 5G.

Referenzen

Wir unterstützen eine Vielzahl an Unternehmen bei der Digitalisierung Ihrer Geschäftslösungen. Kunden aus verschiedensten Branchen vertrauen auf unsere Kompetenz.

Kontakt

Für Fragen können Sie uns jederzeit gerne telefonisch erreichen (werktags von 8.00 bis 17.00 Uhr): 0800 – 666 00 15, via E-Mail unter: digital-info@telefonica.com oder Sie nutzen unser Kontaktformular.