IOT & M2M

BLOG

Entdecken Sie die neusten Trends und Wissenswertes über das Internet der Dinge und die digitale Transformation.

Nachhaltige und effiziente Milchproduktion mit IoT

Das Internet of Things nimmt Einzug in viele Branchen, so auch in der Milchwirtschaft. Nachfolgend erfahren Sie, mit welchen Mitteln IoT-Technologie positive Auswirkungen auf die Milchviehhaltung haben kann und damit eine nachhaltige und umweltgerechte Milchproduktion fördert.

Die globale Milchwirtschaft steht vor schwierigen Herausforderungen. Die Weltbevölkerung wächst zunehmend weiter und die Nachfrage nach Milch und Milchprodukten steigt stetig an. Immer mehr Arbeitskräfte wandern in Großstädten ab und das für die Viehzucht verfügbare Land wird weniger. Experten befürchten außerdem, dass der Klimawandel die weltweite Nahrungsmittelproduktion negativ beeinflussen wird. Die Milchviehhaltung benötigt somit jede Hilfe, die sie durch neue Technologien bekommen kann.

Wie passt das Internet der Dinge in die Milchproduktion?

Einige Milcherzeuger nutzen bereits Sensoren an Milchkühen, mit deren Hilfe sie viele nützliche Informationen über die Tiere erhalten. Mit einem tragbaren Gerät am Halsband, am Schwanz oder an den Ohren, haben sie alle Vitalfunktionen der Kühe in Echtzeit im Blick. Es können frühzeitig Erkrankungen erkannt werden und es kann der perfekte Zeitpunkt zum Melken der Tiere bestimmt werden.

Mittels Tracking-Halsbändern kann der Standort jedes einzelnen Tieres bestimmt werden. Mit den dadurch gewonnen Daten ist es möglich Bewegungsmuster zu erstellen, die mit Hilfe von Algorithmen auf Unregelmäßigkeiten hin untersucht werden können. Werden Tiere separiert, ist das gewöhnlich ein Hinweis darauf, dass die Tiere krank oder verletzt sind. Die frühzeitige Erkennung kommt zum einen den Tieren zu Gute und steigert zusätzlich die Effizienz in der Milchviehhaltung.

Solche Sensoren sind dabei weder schädlich für die Tiere, noch werden sie durch diese in irgendeiner Form behindert. Die Technologie lässt sich ebenfalls auf weitere Arten der Tierhaltungen, wie z.B. der Rindviehhaltung zur Erzeugung von Rindfleisch, übertragen.

Wenn Sie Fragen haben, wie auch Sie IoT in Ihrer Geschäftsprozesse integrieren können, dann kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rufen Sie uns kostenlos an (werktags von 8.00 bis 17.00 Uhr): 0800 – 666 00 15
Oder schicken Sie uns eine E-Mail: digital-info@telefonica.com