UNSERE PRODUKTE

NEUE NETZE
NB-IoT & LTE-M

Die optimalen Netze für die Bedürfnisse der Digitalen Transformationen.

Die neuen Netze NB-IoT & LTE-M

NB-IoT– und LTE-M sind standardisierte-LPWA-Technologien (Low Power Wide Area Network), die vom 3GPP entwickelt wurden. Die Übertragungstechnologien sind so konzipiert, dass sie den Bedürfnissen von IoT-Lösungen entsprechen und für Unternehmen die optimalen Technologien darstellen, um jedes erdenkliche IoT-Szenario zu verwirklichen und damit die digitale Transformation in jeder Branche vorantreiben.

The 3rd Generation Partnership Project

Die M2M-Lösungen wurden in der Vergangenheit auf Basis bestehender Netzwerke und/oder mithilfe einiger Anpassungen entwickelt. Damit aber der IoT-Markt wirklich explodiert, ist es erforderlich Lösungen zu entwerfen, die noch stärker an die Bedürfnisse von IoT angepasst sind.

Die Hauptschwierigkeiten, die bisher bei M2M aufgetreten sind, waren:

  • Schwierigkeiten zum Teil bei der Rechtfertigung der Investitionen, vor allem aufgrund der Kosten für die Geräte/Lösungen.
  • Mangelnde Abdeckung an Orten fernab der Ballungszentren, unter der Erde oder in Gebäuden, wo die aktuellen Technologien nur schwer ankommen
  • Autonomie der Geräte durch die kurze Akkulaufzeit, was den Einsatz der Lösungen in Bereichen ohne Stromversorgung erschwert.
  • Fehlende homogene, globale Lösungs- und Leistungsgarantien während der Projektlaufzeit durch den Einsatz herstellereigener und/oder lokaler Technologien.

Um all diese Probleme zu lösen, wurden im Rahmen des 3GPP im Release 13 die Weiterentwicklung des LTE-Netzes festgelegt und dabei als erster Schritt von 5G die beiden folgenden Technologien definiert: NB-IoT und LTE-M.

Diese beiden neuen Standards, ermöglichen die Entwicklung neuer Anwendungen, die aufgrund der oben beschriebenen Probleme bisher nicht möglich waren.

NB-IoT & LTE-M

Beide Technologien bieten folgende Vorteile:

  • Rasante Entwicklung neuer Lösungen aufgrund der niedrigen Kosten der Geräte.
  • Leistungserbringung an Orten, an denen es keine Stromversorgung oder Probleme mit der Abdeckung gibt, sowohl im Freien als auch im Innenbereich.
  • Verlängerung der Betriebsdauer der Batterien und der Lebensdauer der Geräte.
  • Garantie einer zukünftigen Alternative für die aktuellen Anwendungsfälle von 2G.

Je nach Anwendungsfall kann es besser sein, entweder die eine oder die andere Technologie einzusetzen. Daher ist es wichtig, die Unterschiede zwischen beiden Technologien zu verstehen.

Die Unterschiede

LTE-M wird für Anwendungsfälle empfohlen, in denen eine durchschnittliche Datenmenge gesendet werden soll, die keine Echtzeitantworten erfordert, oder für Anwendungsfälle, in denen eine kontinuierliche Datenübertragung und ein Funkzugang erforderlich sind. Zum Beispiel: Tracker, Wearables usw.

NB-IOT wird empfohlen für statische Geräte mit wenig Datenverkehr oder seltenen Sendungen sowie bei Geräten ohne massive Datennutzung auf einem einzelnen Device. Auch der Stromverbrauch ist um einiges geringer. Zum Beispiel: Smart Meter, Agrar-Lösungen, Smart Parking usw.

LTE-M wird für Anwendungsfälle empfohlen, in denen eine durchschnittliche Datenmenge gesendet werden soll, die keine Echtzeitantworten erfordert, oder für Anwendungsfälle, in denen eine kontinuierliche Datenübertragung und ein Funkzugang erforderlich sind. Zum Beispiel: Tracker, Wearables usw.

NB-IOT wird empfohlen für statische Geräte mit wenig Datenverkehr oder seltenen Sendungen sowie bei Geräten ohne massive Datennutzung auf einem einzelnen Device. Auch der Stromverbrauch ist um einiges geringer. Zum Beispiel: Smart Meter, Agrar-Lösungen, Smart Parking usw.

Private LTE (P-LTE)

Eine spannende Lösung für Unternehmenskunden, die in Zukunft mehr IoT-Projekte durchführen möchten, ist der Aufbau eines sogenannten Private LTE (P-LTE) Networks. Investitionen und Aufwand für die Errichtung, Implementierung und den Betrieb sind überschaubar. Mit einer fünfzigmal schnelleren Datenübertragung als über WLAN sowie dank der hohen Skalierbarkeit und der SIM-basierten Authentifizierung ist das LTE-Netz effizient und extrem sicher.

Für IoT wichtige LPWA-Standards wie Narrow Band IoT und LTE-M sind ebenfalls in einem solchen Private LTE umsetzbar. Des Weiteren können sie auf die Anwendungen einer bestimmten Branche angepasst werden. So lassen sich zum Beispiel an einem Standort eine Vielzahl von Sensoren miteinander verbinden, ohne diese verkabeln zu müssen. Die Umsetzung der entsprechenden Netzinfrastruktur orientiert sich dabei an den spezifischen Anforderungen der Firmen. So lassen sich drei verschiedene Arten unterscheiden: Private APN, bei denen der Kunde einen Teil der vor Ort bestehenden LTE-Mobilfunkinfrastruktur nutzt, On-Premise LTE sowie eine völlig eigenständige Netzinfrastruktur. Alle drei Ausprägungen können wir als Mobilfunkbetreiber bereits heute für unsere Kunden umsetzen.

Telefónica KITE Plattform mit neuen Anwendungen

Für einen reibungslosen Übergang zwischen verschiedenen Übertragungstechnologien, hat Telefónica Deutschland sowohl alle bestehenden IoT SIM-Karten (Global SIM Vivo-o2-Movistar) mit neuen Funktionen versehen und um die beiden Funktechnologien erweitert. Das gilt gleichermaßen auch für die Telefónica KITE Plattform. Mit Hilfe von KITE können Telefónica Business Kunden das gesamte Mobilfunk-Technologiespektrum (2G, 3G, 4G, NB-IoT und LTE-M) über die gleiche IoT-Plattform managen – beispielsweise die Analyse zum Nutzungsverhalten einzelner Geräte oder die Möglichkeit, Benutzerkonten zu konfigurieren.

Weitere Informationen zu der Fuhrparkmanagement-Lösung von Telefóncia, finden Sie in unserer Produktbroschüre.

Telefónica Deutschland sichert sich bei der diesjährigen Funkschau-Leserwahl erneut den ersten Platz in der Kategorie „Netzwerk und Sicherheit: IoT-Dienste und -Plattformen“.

Transparent und skalierbar: Unser Tarifmodell IoT Connect in Kombination mit der IoT Smart Center Plattform ist perfekt für den Einstieg in das Internet der Dinge.