IOT & M2M

BLOG

Entdecken Sie die neusten Trends und Wissenswertes über das Internet der Dinge und die digitale Transformation.

Telefónica Deutschland installiert intelligente Stromzähler an o2 Mobilfunkstationen

Telefónica Deutschland treibt die Digitalisierung des Mobilfunknetzes voran und rüstet bundesweit alle Mobilfunk-Standorte mit intelligenten Stromzählern aus. Bevorzugter Partner hierfür ist der Aachener Smart Metering-Komplettanbieter Discovergy. Allein durch die Umstellung auf einen einzigen, bundesweiten Messstellenbetreiber senkt Telefónica Deutschland die Verwaltungskosten deutlich.

Aktuell unterhält das Unternehmen bundesweit Verträge mit rund 800 Energieversorgern, die die o2 Mobilfunkanlagen mit Strom versorgen. Den bisherigen Aufwand des Energiemanagements will das Unternehmen nun erheblich reduzieren. Noch in diesem Jahr werden dazu die ersten, rund 4.000 Standorte mit Smart Metern ausgerüstet. Bis 2021 sollen sämtliche Standorte umgerüstet sein und damit einheitliche Daten über Energieverbräuche liefern können. Dadurch werden Unterbrechungen oder defektes Equipment wie beispielsweise Heizungen oder Klimaanlagen an den Mobilfunksendeanlagen erkennbar, was zu Qualitäts- und Effizienzgewinnen führt.

Neben massiver Einsparungen durch ein verbessertes Energiemanagement lassen sich mit Hilfe von intelligenten Stromzählern auch Verbrauchsabweichungen genau identifizieren. Damit ist es zum Beispiel erstmals möglich, Ausfälle von Anlagenteilen vorherzusehen. So kann ein über Wochen stetig, aber langsam ansteigender Stromverbrauch ein Zeichen für den baldigen Ausfall eines Lüfters als Teil einer Klimaanlage sein. Diese Möglichkeit der vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance) ist ein weiterer positiver Nebeneffekt der Digitalisierung. Darüber hinaus ist eine automatisierte Rechnungsprüfung mit tatsächlichen Verbrauchswerten möglich. Dies erlaubt es dem Unternehmen, finanzielle Prozesse im Zusammenhang mit dem Energiemanagement zu optimieren.

„Dieser große Schritt in Richtung Digitalisierung bietet uns vielfältige Vorteile bei der Reduzierung von Kosten etwa in der Verwaltung und beim Energieverbrauch. Die Möglichkeit, identisch ausgestattete Mobilfunkstandorte miteinander zu vergleichen, ist ausgesprochen hilfreich, beispielsweise für die Prognose künftiger Energiekosten“, sagt Christoph Marx, Leiter Energie bei Telefónica Deutschland.

Christoph Marx

Smart Metering

Intelligente Messsysteme sind nur effektiv, wenn sie Daten schnell und sicher übertragen können. Tatsache ist aber, dass der öffentliche Mobilfunk diese Netzabdeckung nicht überall gewährleisten kann. Insbesondere in stark abgeschirmten Kellerräumen nicht. Telefónica setzt daher als erster Anbieter eine Technologie ein, die den Mobilfunk effizient ergänzt: Powerline.

Die Einsatzmöglichkeiten von IoT-Lösungen sind nahezu unbegrenzt. Möchten Sie weitere Information erhalten, wie auch Sie effizient in Ihrem Unternehmen Energie sparen können, dann kontaktieren Sie uns hier.